ABei diesem Beitrag handelt es sich um einen kommerziellen Beitrag. Für die Inhalte übernimmt die Ortsgemeinde Freisbach keinerlei Haftung.

Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED

Start | Beiträge | Aktuelles | aus der G'mää | Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Projektträger Jülich (Forschungszentrum Jülich GmbH), hat der Ortsgemeinde Freisbach eine Zuwendung aus dem Energie- und Klimafonds, Einzelplan 60, Kapitel 6092, Titel 68605, Förderkennzeichen 03KS5384, im Haushaltsjahr 2013 für das Vorhaben:

„KSI: Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung der Ortsgemeinde Freisbach“

Die nicht rückzahlbare Zuwendung in Höhe von 20 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 16.097,00 €, wird als Projektförderung bewilligt.

Der Zuwendungsbescheid gilt für den Zeitraum vom 01.07.2013 bis 30.06.2014. Aufgrund der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf die neue LED-Technik wird mit einer CO2 – Einsparung gesamt über die Lebensdauer in Höhe von 671 Tonnen gerechnet. Weiter errechnet sich eine jährliche Stromeinsparung von ca. 80 % des bisherigen Stromverbrauches der umzurüstenden Leuchten. Derzeit wird die Auftragsvergabe zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung öffentlich ausgeschrieben.

Wir informieren Sie weiter, wenn der Auftrag vergeben wurde.

Weiterführende Links:
www.bmu-klimaschutzinitiative.de
http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

+Ihr Beitrag für Freisbach.de